Achtsamkeit


Achtsamkeit ist eine spezifische Form der Aufmerksamkeitslenkung auf den gegenwärtigen Moment hin. Sie ist durch eine besondere Haltung charakterisiert, die absichtsvoll, nicht-wertend, offen, neugierig, nicht-anhaftend und nicht-identifiziert mit eigenen Gedanken, Emotionen oder anderen inneren Erfahrungen ist. In den letzten Jahrzehnten haben Achtsamkeit und Meditation, als Methode zur Stärkung der Achtsamkeit, wesentlich an Bedeutung gewonnen für die klinische Praxis und die Prävention. Dies zeigte sich u.a. in der Entwicklung achtsamkeitsbasierter Interventionsmethoden wie Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) und achtsamkeitsbasierter Psychotherapien. Für die Wirksamkeit solcher Verfahren liegen konsistente Nachweise vor.

Achtsamkeit hat einen deutlichen Bezug zum Körper, was in Techniken wie dem body scan und der Konzentration auf den Atem zum Ausdruck kommt. Der Einsatz von Achtsamkeit in neueren Psychotherapieverfahren zeigt insofern, dass Embodiment als Wirkfaktor der Psychotherapie angesehen werden kann.

Das Ziel einer Arbeitsgruppe der Abteilung für Psychotherapie war es, einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung der Achtsamkeit zu entwickeln, der alle bisherigen Operationalisierungen berücksichtigt und theoretische Überlegungen sowie Implikationen bisheriger empirischer Resultate einbezieht. Dieser Fragebogen sollte geeignet sein für die Erfassung von Achtsamkeit in der Allgemeinbevölkerung, unabhängig von der individuellen Meditationserfahrung und der Vertrautheit mit dem Achtsamkeitskonzept. Der Fragebogen strebt eine umfassende Erfassung der Achtsamkeit an und wurde entsprechend als „Comprehensive Inventory of Mindulness Experiences“ (CHIME) bezeichnet. Mit dieser Bezeichnung wird zudem betont, dass die Erfassung der Achtsamkeit durch die Selbsteinschätzung anhand konkreter Achtsamkeitserfahrungen erfolgen soll.

Download: CHIME

An der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bern wurden in Kooperation mit dem Forschungsnetzwerk Achtsamkeit Fachtagungen ausgerichtet. Die 4. Tagung fand im Juni 2013 unter dem Titel „Achtsamkeit - Grundlagen und Anwendung in klinischen und pädagogischen Kontexten“ statt.

Bergomi C, Tschacher W & Kupper Z (2013). The assessment of mindfulness with self-report measures: Existing scales and open issues. Mindfulness, 4, 191-202.

Bergomi C, Tschacher W & Kupper Z (2013). Measuring mindfulness: First steps towards a comprehensive mindfulness scale. Mindfulness, 4, 18-32.

Bergomi C, Tschacher W, & Kupper Z (2014). Konstruktion und erste Validierung eines Fragebogens zur umfassenden Erfassung von Achtsamkeit: Das Comprehensive Inventory of Mindfulness Experiences. Diagnostica, 60, 111-125.

Bergomi C, Tschacher W, & Kupper Z (2015). Meditation practice and self-reported mindfulness: a cross-sectional investigation of meditators and non-meditators using the Comprehensive Inventory of Mindfulness Experiences (CHIME). Mindfulness, 6, 1411-1421.